ATSV Scharmbeckstotel e.V. > Der Verein > Historie > Geschichte des Frauenfußballs

Geschichte des Frauenfußballs

Die erste Frauenfußballmannschaft entstand 1987 auf Initiative von Tanja Raschke, geb.Wellbrock.

Trainer waren Andre Schnibbe und Rene Dworziak.

Ute Wilm, geb. Meyer, Michaela Stelljes, Antje Bülow, Stefanie Blankenburg, geb. Meyer waren die Antreiber und zugleich harter Kern in der Anfangsphase. Kurze Zeit später kam auch Tatjana Koch dazu.

 

Der erste Trikotsatz war ausgemustert von den Alten Herren übernommen worden. Zu der Zeit waren Niederlagen an der Tagesordnung, teilweise zweistellig. Das erste Punktspiel wurde 13:0 gegen Thedinghausen verloren.

 

Bis 1994 fanden 8 Trainerwechsel statt. In diesem Jahr stieß Wilfried Schnaars, auf  Zureden seiner Tochter Michaela, als Trainer der Frauenmannschaft zum ATSV Scharmbeckstotel. Er war bis dahin erfolgreich im Bremer Fußballverband als Trainer im Frauenfußball tätigt.

 

Von dort brachte er auch 6 Spielerinnen mit. Zu diesem Zeitpunkt stand der ATSV Scharmbeckstotel auf dem letzten Tabellenplatz, Spielerinnen kamen und gingen und die Auflösung der Mannschaft war im Gespräch.

 

Wilfried Schnaars schaffte es dann, eine gute Mannschaft zu formen und den Aufbau der Mannschaft stetig voranzutreiben.

 

In der Saison 1994/1995 errang die 1. Frauenmannschaft die Vizemeisterschaft in der Kreisliga. In der darauf folgenden Spielzeit 1995/1996  gelang durch den Gewinn der Meisterschaft der Aufstieg in die Bezirksliga. In diesem Jahr wurde die Mannschaft auch Kreishallenmeister und Pokalsieger.

 

In der Saison 1997/1998 stiegen die Frauen in der Relegation gegen Immenbeck (in Kirchtimke) in die Bezirksoberliga, der jetzigen Landesliga, durch einen 1:0 Sieg auf. Das goldene Tor erzielte Tanja Cordes.

 

1999/2000 stieg die Mannschaft aus der Landesliga ab. Nach einem Jahr in der Bezirksliga wurden die ATSV-Frauen ungeschlagen Meister und stiegen erneut in die Landesliga auf. Seit dieser Zeit konnte sich die Mannschaft immer in der oberen Hälfte der Tabelle platzieren.

 

2002 gelang es den Verantwortlichen, Heiko Grotheer als Manager zu gewinnen, um den aufstrebenden Frauenfußball  in Scharmbeckstotel auch das entsprechende Umfeld zu bereiten.

 

2002 war auch das Jahr des 100-jährigen Bestehens des ATSV Scharmbeckstotel. Zu diesem Anlass spielte die 1.Frauenmannschaft gegen die Bundesligamannschaft des HSV. Das Spiel wurde zwar mit 1:12 verloren, erzeugte jedoch große Resonanz.

 

Zum Saisonende 2002/2003 wurde dann, bedingt durch einige Verletzungen, sowie aus Altersgründen, eine fällige Verjüngung der Mannschaft durchgeführt.

 

Zu diesem Anlass konnten der Trainer und der Manager im Sommer 2003 die Bundesligamannschaft des FFC Heike Rheine verpflichten. Zu Spielbeginn wurden 10 ehemalige Spielerinnen verabschiedet, die sich um den Frauenfußball in Scharmbeckstotel verdient gemacht haben. Einige dieser Spielerinnen sind heute in der 2. Mannschaft aktiv. Unsere neue Mannschaft schlug sich in diesem Spiel sehr achtbar, musste allerdings dem Gegner mit einer 0:7 Niederlage das Feld überlassen.

 

In der Saison 2003/2004 wurde die Mannschaft Bezirkspokalsieger. Im Jahr 2005 gelang es uns Gero Hawranke als Teammanager zu gewinnen.

 

In der Saison 2005/2006 wurde der endlich lang ersehnte Aufstieg in die Niedersachsenliga West geschafft. Die Mannschaft blieb als einzige Mannschaft ungeschlagen, bei nur zwei Unendschieden.

 

In der Saison 2006/2007 wurde in der ersten Saison in der Niedersachsenliga West ein fünfter Tabellenplatz als Aufsteiger erreicht.

 

Für den ATSV Scharmbeckstotel spielen z.Zt. 3 Frauenmannschaften  und 3 Mädchenmannschaften.

 

Neue Mädchen- und Frauenspielerinnen sind natürlich immer herzlich willkommen.